Lederpaddle „Spikey“ Franziska

88,90 115,90 

Lieferzeit: ca. 3 bis 4 Wochen

Weiter einkaufen Artikelnummer: n. a. Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , ,

Beschreibung

Warnung!
Dieses Produkt wird von uns als gefährlich eingestuft.
Nur von erfahrenen Nutzern einzusetzen.
Unsachgemäßer Umgang kann zu schweren Verletzungen führen!


Das Paddle für den Masochisten mit Bloodplay-Kink.

Eine Variante unseres Lederpaddles mit Edelstahl-Spikes.
Insgesamt 17 bei der einseitigen, bzw. 34 Dornen bei der beidseitigen Variante dringen mühelos durch die Haut und lassen das Blut fließen. Hier ist viel Fingerspitzengefühl und ein langsames Herantasten bei der Intensität der Schläge gefragt. Wenn man dann noch darauf achtet, nicht an den Spikes zu reißen, steht einem blutigen Vergnügen nichts mehr im Weg.
Der Masochist wird noch längere Zeit immer wieder an die Session erinnert.

Die Edelstahl-Dornen gibt es in 9 und 14 Millimetern Länge.
Sie haben die Auswahl zwischen einfach und doppelt, wobei bei ersteren Dornen nur auf einer Seite sind und die andere aus glattem Leder besteht, während in der anderen Variante Dornen auf beiden Seiten sind.
So ergeben sich insgesamt 9 Varianten, je nachdem ob man z.B. auf beiden Seiten je 17 9-mm-Spikes will oder eine Seite 9 mm, die andere 14 mm.
Eine Besonderheit sind noch die gemischten Seiten. Hier ist eine Reihe mit 3 kurzen, eine Reihe mit 4 langen, wieder 3 kurze, 4 lange und 3 kurze Dornen.

Bei den lederbezogenen Griffen in Schwarz mit roter Naht ist auch die Naht am Griff in Rot gehalten.

Die Bilder auf dieser Seite sind vom Prototypen komplett in Schwarz mit Ledergriff. Auf der einen Seite sind 9 mm Dornen, die andere Seite ist gemischt. (Auswahl Griff: Leder schwarz, Naht: schwarz, Spike: doppelt 9/gemischt)

Zusätzliche Information

Gewicht 170 g
Gesamtlänge

42 cm

Grifflänge

20 cm

Griff

, ,

Lederfarbe

Material

Buche, Büffelleder, Edelstahl

Naht

,

Schlagfläche ca. (LxB)

Spike

doppelt 14 mm, doppelt 14/gemischt, doppelt 9 mm, doppelt 9/14, doppelt 9/gemischt, einfach 14 mm, einfach 9 mm, einfach gemischt

Erfahrungsbericht

Needie:

Unser stacheliger Freund „Spikey“.

Zu allererst möchte ich aber eine Warnung aussprechen. Denn mit seinen Edelstahlspitzen gehört dieses Paddel definitiv der Kategorie „gefährlich“ an. Es ist also nur etwas für geübte Sadisten.

Ich durfte es bereits auf unterschiedliche Weise erleben. Und genau das ist es, was dieses Spielzeug so besonders macht. Man kann es sehr unterschiedlich einsetzen.

Zum einen als Schlaginstrument. Masochist*innen werden ihre wahre Freude daran haben. Ich kann nur von einem nicht so heftigem Einsatz berichten. Aber der hatte es in sich. Der Schmerz ist erst einmal kurz und zieht. Wenn man denkt „Uff. Das wars“, wird man eines besseren belehrt. Denn das ganze wirkt noch ein zweites mal. Und das nachhaltig. Die Spitzen „perforieren“ die Haut. Was das bei wiederholtem auftreffen bewirkt, kann sich vermutlich jeder ausmalen. Welche Spuren das ganze hinterlässt auch. Aber das ist wie bei allem, eine Frage der Dosis.

Kommen wir nun zu Teil 2. Wem das sogenannte Nervenrad gefällt, wird Spikey lieben. Über die Wirbelsäule damit fahren, hat bei mir Gänsehaut vom feinsten verursacht. Da die Spitzen keine Haken haben, reißt die Haut nicht kaputt. Es sei denn, Dom legt es darauf an. Ein wenig Druck, schon sind sie da, die kleinen Löchlein. Zum aufwärmen und sensibilisieren ist Spikey perfekt.

Fazit. Auch wenn es nichts ist, was in ungeübte Hände gehört, ist es etwas, dass sich perfekt dosieren lässt. Als Paddel lassen sich Schläge gut kontrollieren. Spuren hinterlässt es ziemlich intensiv. Ich gebe dem ganzen 5/5 Auas.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Lederpaddle „Spikey“ Franziska“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.